• Christian Eckardt

Update: "Spirit of Discovery" hat sehr kurzfristig den Anlauf in Bremerhaven wieder gestrichen!

Aktualisiert: 7. Juli



„Spirit of Discovery“ sollte Kurs auf Bremerhaven - Absage am späten Mittwochabend


Am Mittwoch Vormitag hatte sich das Columbus Cruise Center Bremerhaven (CCCB) noch für den kurzfristigen und außerplanmäßigen Erstanlauf des Kreuzfahrtschiffes „Spirit of Discovery“ der britischen Reederei Saga Cruises vorbereitet. Am späten Donnerstag Abend, so gegen 22.00 Uhr wurde dann der geplante Anlauf am heutigen Donnerstag (7.7.2022) am Columbus Cruise Center Bremerhaven dann doch wieder abgesagt, wie Terminalmitarbeiterin Karen Reinke auf Anfrage nun mitteilte.

Über die Gründe der sehr kurzfristigen Absage liegen dem Terminalbetreiber keine Angaben vor. „Sehr ärgerlich“ nennt Reinke den Vorgang, da ja das notwendige Sicherheitspersonal organisiert werden musste, und dies nun wieder sehr kurzfristig abbestellt werden musste. Welchen Hafen das britische Kreuzfahrtschiff nun stattdessen anlaufen wird, ist nicht bekannt.



Die „Spirit of Discovery“ mit einer Vermessung von 58.250 BRZ war der erste Neubau der Papenburger Meyer Werft für Saga Cruises. Das Kreuzfahrtschiff wurde 2019 abgeliefert, die baugleiche Schwester folgte im Jahr 2020 an die britische Reederei übergeben. Beide Kreuzfahrtschiffe bestechen durch den blauen Rumpf und durch das außergewöhnliche Exterior- und Interior-Design. Sie können je 999 Passagiere aufnehmen und sind für Menschen ab 50 Jahre konzipiert – und entsprechend ausgestattet. Auf allen 15 Passagierdecks trumpfen die zwei Schwesterschiffe mit edlem Ambiente auf: mit einem Theater, einer Bibliothek, einem Golfsimulator und kleinen Poolanlagen zum Beispiel. Neben diversen stilvollen Restaurants und Bars beherbergen die Saga-Schiffe selbstverständlich auch ein Fitness- und Wellnessareal. Und: Jede Kabine an Bord verfügt über einen eigenen Balkon.



211 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen