• Christian Eckardt

Besucherzentrum der Meyer Werft wieder geöffnet




Bau der „AIDAcosma“ kann verfolgt werden


Weltweit nimmt die Kreuzfahrtbranche langsam wieder Fahrt auf. Passend dazu öffnet jetzt auch das Besucherzentrum der Meyer Werft im emsländischen Papenburg wieder. Die Gäste können dabei nicht nur den aktuellen Neubau „AIDAcosma“ in der riesigen Werfthalle bestaunen, sondern auch einen ersten exklusiven Blick in eine neue Kabine des künftigen LNG-Kreuzfahrtschiffes „Disney Wish“ werfen, das seit Anfang April ebenfalls im großen Baudock der Meyer Werft in den nächsten Monaten entsteht.


Mit mehr als 250.000 Gästen zählt die Erlebnis-Ausstellung zu den Top-Reisezielen in Norddeutschland. „Auch deshalb haben wir zum Neustart das Konzept geändert, um speziell den Bus- und Gruppenreisen gerecht zu werden“, so Kai Nehe, Geschäftsführer Papenburg Marketing und Betreiber des Besucherzentrums.


Neues Konzept speziell für Gruppenreisen geeignet


Wurden die Besucher bisher von Gästebetreuern in Gruppen durch die Erlebnisausstellung geführt, ist zum Neustart das selbständige Entdecken der Exponate möglich. Mit doppeltem Vorteil: Die Gäste können sich je nach Interesse den unterschiedlichen Themenbereichen intensiv widmen und gleichzeitig werden die für die Covid 19-Situation notwendigen Abstandsregelungen umgesetzt.


Der Zutritt zum Besucherzentrum Meyer Werft ist ausschließlich mit einer FFP2- oder OP-Maske möglich. Sollte der Inzidenzwert im Landkreis Emsland auf über 35 steigen, ist zudem ein Nachweis über ein negatives Corona-Schnelltest-Ergebnis notwendig. Parkplätze für Busse und Pkw sind in ausreichender Zahl direkt an der Meyer Werft vorhanden.


Weitere Informationen und Preise: www.besucherzentrum-meyerwerft.de


Der Neubau „AIDAcosma“ soll bis zum Dezember 2021 fertiggestellt werden. Das 337 Meter lange LNG-Kreuzfahrtschiff mit Platz für bis zu 6.600 Passagiere auf 17 Passagierdecks soll dann von Hamburg nach Gran Canaria fahren und von dort aus ab dem 5.1.2022 die Kanaren-Kreuzfahrten unternehmen.



Bei der „AIDAcosma“ handelt es sich um ein Schwesterschiff der „AIDAnova“ mit einer Bruttoraumzahl von 183.900. Nach derzeitiger grober Planung soll die Ausdockung bei der Meyer Werft im Juli/August erfolgen und im September/Oktober erfolgt die Emsüberführung in Richtung Nordsee mit anschließender Ausrüstung und späterer Übergabe an der Columbuskaje in Bremerhaven.


In 21 unterschiedlichen Kabinenkategorien der AIDAcosma findet jeder Passagier das perfekte Zuhause auf See. So haben die Gäste die Wahl von einer Innenkabine, als preiswerte Einstiegskategorie, bis hin zur Penthouse Suite über 2 Etagen mit eigenem 20 Quadratmeter großem Sonnendeck. Es gibt auch wieder Single-Kabinen für Einzelreisende, als Innenkabine und auch als Balkonkabine.


Auf der „AIDAcosma“ werden Passagiere auch den beliebten Skywalk finden. Auf den verglasten Aussichtsplattformen können Gäste zum Beispiel das Auslaufen aus dem Hafen hautnah erleben und unvergessliche Erinnerungsfotos schießen. Neu ist unter anderem der Funpark am Heck der „AIDAcosma“ mit Kinderpool, Doppelwasserrutsche „Racer“, der Water Slide und Boulderwand im Freien. Das Pooldeck erstreckt sich terrassenförmig über 3 Decks und wird mit einem atemberaubenden Infinity Pool gekrönt.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen