• Christian Eckardt

Bredo Dry Docks liefert größten Auftrag fristgerecht ab



Das 4.402 TEU fassende Containerschiff „OOCL Montreal“ der Reederei OOCL (Orient Overseas Container Line) konnte jetzt nach einer 14-tägigen Dockzeit bei Bredo Dry Docks für Wartungs- und Klassearbeiten, einschließlich umfangreicher Farbarbeiten zur vollsten Zufriedenheit der Reederei in einen kurzen Zeitraum von nur 14 Tagen, die exakt termingerecht fertiggestellt wurden, jetzt wieder abliefern.Dabei handelte es sich um den, bezogen auf die Schiffslänge, größten Auftrag in der Geschichte der Bremerhavener Reparaturwerft, wie Dirk Harms, Geschäftsführer von Bredo Dry Docks bestätigte. Für die Durchführung der Arbeiten hatte das zur Rönner-Gruppe gehörende Werftunternehmen das 335 Meter lange Kaiserdock II der Lloyd Werft anmietet.


Die 18 Jahre „OOCL Montreal“ hat mittlerweile Bremerhaven wieder verlassen und liegt aktuell auf der Außenreede vor Wangerooge und wird demnächst Ladung in Hamburg aufnehmen. Das bis zu 25 Knoten schnelle Containerschiff verkehrt im Liniendienst des Canadian Gateway Express 2 (GEX2) regelmäßig zwischen Hamburg, Antwerpen und Montreal in Kanada.

36 Ansichten0 Kommentare