• Christian Eckardt

Dreimastbark überwintert in Bremerhaven

Open Ship auf der „Artemis“



Seit einigen Tagen liegt mit der „Artemis“ eine schmucke Dreimastbark im Neuen Hafen, nun lädt das Schiff zu Open Ship ein. Das derzeit einzige Besatzungsmitglied, Koch Alex, lässt ab sofort jeweils samstags und sonntags von 12 bis 17 Uhr Sehleute kostenfrei an Bord. Spontanbesuche auf den Planken könnten zudem auch bei gutem Wetter gelingen. Der schneeweiße Dreimaster bleibt noch bis Ende Januar 2023 an seinem Liegeplatz. „Wir sehen die "Artemis" ja öfter in Bremerhaven und freuen uns immer über die Anwesenheit dieses holländischen Schmuckstückes“, begrüßt Dr. Ralf Meyer, Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven GmbH, den Schiffsgast.

Wie aus einem bulligen Walfänger ein elegantes Segelschiff werden kann, stellt die „Artemis“ eindrucksvoll unter Beweis. Ihr Name – Göttin der Jagd – zeugt noch von der ursprünglichen Aufgabe, ihr Inneres überzeugt auch anspruchsvollste Segelfans. Das Schiff punktet mit zwei edlen Salons, 16 geräumigen Kabinen und zahlreichen Rückzugsorten an Deck. Vor dem Umbau war die „Artemis“ auch rund 40 Jahre als Frachtschiff zwischen Asien und Südamerika unterwegs. Gebaut wurde der Dreimaster 1926 in Norwegen. Seit 2001 nimmt die liebevoll sanierte Dreimastbark zahlende Gäste auf Törns mit.


Foto: Tanja Mehl / Erlebnis Bremerhaven GmbH

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen