• Christian Eckardt

Erstanlauf der „Europa 2“ ohne Gäste an Columbuskaje



Technischer Stopp zur Material- und Crewübernahme “Europa” wird im Neustädter Hafen in Bremen aufgelegt


Sie ist eines der luxuriösesten Kreuzfahrtschiffe weltweit, seit sieben Jahren in Fahrt und kam nun, in Corona-Zeiten erstmals nach Bremerhaven, die „Europa 2“ von Hapag-Lloyd Cruises. Eigentlich war es geplant, dass die „Europa 2“ am Montag mit Passagieren von Hamburg aus nach Teneriffa mit Gästen zur Kreuzfahrt aufbricht. Doch durch die neuesten Bestimmungen in Deutschland mit dem zweiten Lockdown wurde diese und auch die darauffolgende Kreuzfahrt rund um die Kanarischen Inseln im November von der Reederei in Hamburg abgesagt. Denn neben AIDA Cruises hatte auch Hapag Lloyd Cruises entschieden, während des Lockdowns die Kreuzfahrten einzustellen und die „Europa 2“ nunmehr nur in Warteposition zu bringen. Die nächste planmäßige Reise der „Europa 2“ soll nach derzeitiger Planung dann erst am 4. Dezember in Santa Cruz de Tenerife starten.



Die 225 Meter lange „Europa 2“ machte nun am frühen Dienstagmorgen am Südende der Columbuskaje ohne Gäste fest und traf hier zum technischen Stopp, zur Material- und Crewübernahme, auf die ältere Halbschwester „Europa“. Die “Europa” verlies Bremerhaven um die Mittagszeit mit Kurs auf Bremen, wo das Kreuzfahrtschiff in den nächsten Wochen nun im Neustädter Hafen aufgelegt wird. Die “Europa 2” nahm am frühen Abend Abschied von der Seestadt mir Kurs auf die Nordsee.


Die „Europa 2“ wurde auf der STX-Werft in Frankreich gebaut und beim Hafengeburtstag im Mai 2013 in Hamburg von Dana Schweiger, Ex-Ehefrau des Schauspielers Til Schweiger feierlich getauft und wird seitdem von Hapag-Lloyd Cruises mit einem neuen Konzept betrieben, bei dem entspannte Eleganz an erster Stelle steht. Die „Europa 2“ bietet Platz für maximal 500 Passagiere in 251 Kabinen, von denen jeder Zugang zu einer Veranda hat, die eine Mindestgröße von 28 Quadratmetern haben. Die größten Suiten, die zwei Owner Suiten, sind 99 Quadratmeter groß und bieten unter anderem einen eigenen Whirlpool mit Meerblick. Obwohl die „Europa 2“ nicht zu den größten Kreuzfahrtschiffen gehört, gibt es hohe Decken und Ecken, die keinen anderen Grund erfüllen, als einem Kunstwerk ausreichend Platz zu bieten. Überhaupt spielen Kunstwerke eine große Rolle. Auf dem 5-Sterne-plus-Schiff befinden sich 890 Exponate, zahlreiche davon wurden eigens für das Dasein an Bord erstellt. Auf dem Kreuzfahrtschiff gibt es sieben Restaurants, darunter das Hauptrestaurant Weltmeere, drei Spezialitätenrestaurants mit mediterraner, französischer und asiatischer Küche wie auch eine sehr beliebte Sushi-Bar. Vor ein paar Jahren gewann die „Europa 2“ aufgrund ihrer hervorragenden Küche bereits zum vierten Mal in der Kategorie „Gastronomie“ bei den „Kreuzfahrt Guide Awards“.


Neben speziell konzipierten Show-Produktionen und Auftritten nationaler und internationaler Musiker werden Vernissagen und Lesungen namhafter Autoren an Bord geboten. Dazu werden auch Kochkurse, Kinoabende oder Trainingsstunden am Golfsimulator angeboten. Der Wellness-Bereich der „Europa 2“ erstreckt sich über ganze 800 Quadratmeter in dem Anwendungen wie Massagen, Gesichtsbehandlungen und Thalasso-Therapien angeboten werden. Weiterhin steht dort den Gästen eine große Saunalandschaft zur Verfügung.

0174-3707093

©2020 weser-maritime-news. Erstellt mit Wix.com