• Christian Eckardt

Flusskreuzfahrtschiff „Sans Souci“ legt Stopp im Schaufenster Bremerhaven ein



Direkt beim Nordsee-Hotel im Schaufenster Fischereihafen machte am frühen Freitag morgen das 82 Meter lange und nur 1,4 Meter tiefgehende 4-Sterne Flusskreuzfahrtschiff „Sans Souci“ aus Berlin kommend fest. Hier war das Schiff, das für den Seereisenveranstalter Plantours aus Bremen verkehrt, vor einer Woche gestartet. Die Reise unter dem Kommando von Eigner und Kapitän Peter Grunewald führte über Brandenburg, Wolfsburg und Hannover nach Bremen und abschließend Elsfleth an die Unterweser. Auch Oliver Steuber, Geschäftsführer von Plantours nutzte auf der letzten Etappe die Gelegenheit der Mitfahrt auf der Weser.


Aufgrund der Hygienebestimmungen zur Corona-Pandemie waren nur 50 Gäste statt 82 Gäste an Bord des Schiffes, das schon mehrfach Bremerhaven besuchte. In diesem Jahr war der Besuch in Bremerhaven eigentlich mit dem maritimen Großereignis Sail 2020 verbunden, die jedoch durch die Corona-Pandemie abgesagt wurde. Somit schauten sich die anreisen Gäste, die eine Nacht länger an Bord bleiben, die Sehenswürdigkeiten in den Bremerhavener Havenwelten an bzw. es bleibt genügend Zeit zur Besichtigung der Attraktionen im Schaufenster Fischereihafen. Wenn die neuen Gäste am Samstag an Bord gehen bleibt das Schiff zunächst auch noch ein Tag im Fischereihafen als schwimmendes Hotel liegen, ehe die „Sans Souci“ am Sonntag von Bremerhaven aus Kurs auf Oldenburg nimmt. Über den Küstenkanal geht es dann weiter nach Papenburg, später dann über Groningen und Sneek bis nach Amsterdam.



Schon seit ein paar Jahren verkehrt die in Peißen beheimatete„Sans Souci“ exklusiv für Plantours Kreuzfahrten. Das 82 Meter-Schiff wurde im Jahr 2000 in den Niederlanden gebaut und bietet maximal 82 Gästen in 41 Außenkabinen Platz. dank seiner geringen Größe können mit dem Schiff angesagte Flussreiseziele, wie die Halbinsel Darß-Zingst, den Greifswalder und Grabower Bodden oder Breslau in Schlesien, die von anderen Flusskreuzfahrtschiffen nicht erreicht werden können. Zur Ausstattung des Schiffes gehören ein Fitnessbereich mit einer Sauna, ein Bordrestaurant, eine Bar, eine kleine Bibliothek sowie ein weitläufiges Sonnendeck und ein über die volle Kabinenbreite reichendes Panoramadeck mit Panoramafensters.

0174-3707093

©2020 weser-maritime-news. Erstellt mit Wix.com