• Christian Eckardt

Motorboothavarie im Fischereihafen



Ein rund 10 Meter langes, in Bremerhaven beheimatetes Motorboot ist am Mittwoch im Fischereihafen, an der Straße Westkaje, aus bislang noch unbekannten Gründen gesunken. Skipper von angrenzenden Motoryachten bemerkten die Havarie und verständigten die zuständigen Einsatzkräfte. Das rund 5 Tonnen schwere Boot, das dann durch eingedrungenes Wasser noch einmal über das gleiche Gewicht im Schiffskörper verfügte, konnte dann recht schnell mit dem Schwimmkran „BHV Athlet“ des benachbarten maritimen Dienstleisters BVT Chartering vom Grund des Fischereihafens geborgen werden.



Anschließend wurde das Freizeitboot auf die Pier gesetzt. Die Wasserschutzpolizei hat mittlerweile die Ermittlungen zu dem Unglück aufgenommen.

73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen