• Christian Eckardt

Bredo Dry Docks repariert havarierten Chemietanker




Einen größeren Reparaturauftrag konnte jetzt Bredo Dry Docks für den Betrieb im Kaiserhafen I an Land ziehen. Im dortigen Schwimmdock wird in den nächsten Wochen der umfangreiche Havarieschaden an dem 108 Meter langen Tanker „Northsea Rational“ behoben. Am 25. November hatte das Schiff im Hamburger Hafen eine Kaimauer gerammt. Personenschäden gab es seinerzeit nicht. Aus dem Schiff traten den Angaben zufolge keine Stoffe aus, obwohl der Bugbereich des Tankers stark beschädigt wurde. Über den genauen Arbeitsumfang und die Aufenthaltsdauer machte die Werft keine Angaben.

Der 2005 erbaute Chemie-Tanker "Northsea Rational" war seinerzeit beladen mit 1.600 Tonnen Biodiesel auf dem Weg vom Hamburger Hafen elbabwärts mit Kurs auf die schwedische Stadt Göteborg. Kurz hinter der Schlepperstation Neumühlen lief das Schiff aus dem Ruder und fuhr direkt auf die Kaimauer zu. Die Feuerwehr musste damals mit vier Booten, mehreren Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften ausrücken. Das Schiff wurde zur Untersuchung in ein anderes Hafenbecken gebracht. Nach ersten Erkenntnissen war offensichtlich ein Defekt an der hydraulischen Ruderanlage Ursache für den Unfall.


28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

0174-3707093

©2020 weser-maritime-news. Erstellt mit Wix.com