top of page
  • AutorenbildChristian Eckardt

Schwimmende Universität „World Odyssey“ beendet Studienreise in Bremerhaven



Ab Samstag startet das Kreuzfahrtschiff für Phoenix Reisen zur Jubiläumsreise „25 Jahre MS Deutschland“


Aus der portugiesischen Hauptstadt Lissabon kommend machte am Mittwochmorgen (20.4.) das Kreuzfahrtschiff „World Odyssey“ (22.496 BRZ) am Südende der Bremerhavener Columbuskaje fest. Für die 635 vorwiegend amerikanischen Studenten endete damit eine am 5. Januar in Dubai gestartete Studienreise für die Studienorganisation Semester at Sea in der Seestadt. Nun wird, wie schon seit mehreren Jahren, die schwimmende Universität an der Columbuskaje wieder zum beliebten Kreuzfahrtschiff „Deutschland“ mutieren und bis zum September unter der Flagge von Phoenix Reisen aus verkehren. Denn die „Deutschland“ fährt immer nur für ein halbes Jahr während der Sommermonate in Charter für den deutschen Seereiseveranstalter – die übrige Zeit als schwimmende Universität für Semester at Sea als „World Odyssey“ auf weltweiten Strecken. Die diesjährige Winterreise von Semester at Sea führte die „World Odyssey“ von Dubai über Mumbai Mombasa, Aqaba und der Suez-Kanalpassage nach Piräus, Dubrovnik, Barcelona, Lissabon zum Ausschiffungshafen Bremerhaven.


Nachdem Ende 2014 die Reederei Peter Deilmann Insolvenz für das bekannte Fernsehschiff „Deutschland“ anmelden musste wechselte der Eigner an Delos Cruise und zumindest bis zum Jahr 2025 hat Phoenix das Kreuzfahrtschiff für die Sommermonate gechartert. Somit müssen nun in den nächsten Tagen wieder umfangreiche Umbenennungsarbeiten an dem Schiff durchgeführt werden. Nicht nur der Schiffsname an Bug und Heck werden übergemalt, auch das Schornsteinlogo von Semester at Sea wechselt auf den weißen Albatros von Phoenix Reisen, der schon auf der Columbuskaje für die Installation bereit liegt. Zudem müssen auch die Beschriftungen auf den Rettungsbooten für ein halbes Jahr wieder den Namen Deutschland tragen. Anfang September geht das ganze Spiel dann wieder rückwärts, damit das Schiff dann ab dem 9. September als „World Odyssey“ von Antwerpen Amsterdam aus zur nächsten 105 Tage dauernden Studienreise für Semester at Sea in Richtung Thailand starten kann.


Zunächst heißt es aber am kommenden Samstag, 22. 4. am Columbus Cruise Center in Bremerhaven wieder „Leinen los“ und zwar für eine Jubiläumsreise „25 Jahre MS Deutschland“, denn am 11. Mai 1998 wurde das bei der HDW-Werft in Kiel erbaute Kreuzfahrtschiff vom damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizäcker getauft. Anschließend lief die „Deutschland“ zur Jungfernreise nach Norwegen aus. Diese 15-tägige Jubiläumsreise des Schiffes mit großer TV-Vergangenheit geht zunächst nach Großbritannien, hier kreuzt das Schiff die Themse hinauf bis zur britischen Hauptstadt. Anschließend geht es weiter über Edinburgh in Schottland und weiter nach Oslo sowie nach Göteborg und Kopenhagen. Warnemünde, Wismar, Travemünde, Kiel, der Nord-Ostsee-Kanal und Helgoland zeugen von bester maritimer Kultur, ehe zum Ende der Reise die „Deutschland“ zum Hamburger Hafengeburtstag am 6. Mai in der Hansestadt festmacht. Das Ende dieser Jubiläumssreise, an der auch Stargast Peter Kraus ein Konzert geben wird, endet dann am 7. Mai wieder an der Columbuskaje in Bremerhaven.

133 Ansichten0 Kommentare

コメント


bottom of page