• Christian Eckardt

Silvesterfahrt mit der „Artemis“ Auf der Weser ins neue Jahr fahren


Ein wunderschöner Anblick: die Dreimastbark „Artemis“ unter Segeln ©Tall Ship Company Mit einer Göttin das aktuelle Jahr beschließen? Das ist auf dem Segelschiff „Artemis“ möglich, die am 31. Dezember 2021 um 19.30 Uhr zu einem rund sechsstündigen Törn entlang der Skyline Bremerhavens aufbricht. Der Name des schneeweißen Dreimasters – Göttin der Jagd – zeugt noch von der ursprünglichen Aufgabe als Walfänger, mittlerweile aber ist das schmucke Schiff mit zwei edlen Salons und einem großzügigen Deck ausgestattet. Geboten werden bei der Fahrt ins neue Jahr ein Begrüßungsschluck, ein 8-Gänge Menü mit klassischen Delikatessen als „Walking Dinner“ und Mitternachtssekt. Das neue Jahr wird mit Currywurst begrüßt. Für den Törn zahlen Erwachsene 145 Euro, Kinder 72,50 Euro. An Bord gilt die 2G-Regel.


Tickets gibt es in den beiden Tourist-Infos der Erlebnis Bremerhaven GmbH oder online unter www.bremerhaven.de/artemis.

Die holländische „Artemis“ beweist, wie aus einem bulligen Walfänger ein elegantes Segelschiff werden kann, das auch anspruchsvollste Segelfans überzeugt. Das 60 Meter lange Schiff punktet mit zwei edlen Salons, 16 geräumigen Kabinen und zahlreichen Rückzugsorten an Deck. Vor dem Umbau war die „Artemis“ rund 40 Jahre als Frachtschiff zwischen Asien und Südamerika unterwegs, im Reformationsjahr 2017 segelte sie dann unter dem Titel „Nordkirchenschiff“ mit insgesamt 1500 Mitgliedern der schleswig-holsteinischen Landeskirche als Botschafterin für Zusammenhalt und Toleranz. Heute ist der Dreimaster mit zahlenden Passagieren auf den Meeren der Welt unterwegs. In Bremerhaven ist die „Artemis“ ein häufiger Gast – wie zuletzt bei den „Maritimen Tagen“. Momentan liegt sie in Sichtweite zu Auswandererhaus, Klimahaus und Zoo am Meer im Neuen Hafen und überwintert hier.

41 Ansichten0 Kommentare