• Christian Eckardt

Vollsperrung der Alten Geestebrücke durch Arbeitseinsatz der „BHV Supplier“



Am Sonntag, dem 12. Dezember 2021, wird die Alte Geestebrücke in Bremerhaven in der Zeit zwischen 7.00 Uhr und 19.00 Uhr gesperrt. Aufgrund der dafür notwendigen Drehungen der Brücke können diese Arbeiten nur unter Vollsperrung für alle Verkehrsteilnehmer:innen durchgeführt werden.


Das Amt für Straßen- und Brückenbau erneuert seit Anfang der Woche die Pfähle, die der Brücke als Anprallschutz dienen. Das sogenannte Leitwerk wird von der Wasserseite aus von Bord der „BHV Supplier“ von BVT Chartering bearbeitet. Bislang war auch genügend Platz für das Arbeitsschiff. Doch am 12. Dezember 2021 muss das denkmalgeschützte Bauwerk geöffnet werden, um die Pfähle unter der Brücke zu setzen.

Für die Dauer der Arbeiten ist der Innenstadtbereich ausschließlich über die Columbusstraße oder das Freigebiet zu erreichen.




Bei der 55 Meter langen „BHV Supplier“ handelt es sich um die ehemalige Weserfähre „Lemwerder“ (Baujahr 1967, Schweers Schiffswerft Bardenfleth) die von der Rönner-Gruppe vor acht Jahren erworben wurde. Heute ist die „BHV Supplier“ ein universal eingesetzbares Arbeitsschiff und speziell für sperrige Ladung geeignet.


Durch die Schwenkmasten ist die Ladefläche frei kranbar. Es sind 2 Schwerlastrampen mit je 40 to Traglast montiert. Zusätzlich verfügt das Schiff über 2 hydraulische Ankerpfähle zu je 22 m Länge und 4 Verholwinden. Am Heck befindet sich ein Kran mit 4 to Hebekraft und 10 m Auslage. Das Schiff wird über 4 Schottel Ruderpropeller angetrieben, damit ist sehr genaues Positionieren möglich.

95 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen