top of page
  • AutorenbildChristian Eckardt

Britisches Kreuzfahrtschiff „Iona“ läuft außerplanmäßig Bremerhaven an



Rund 5.800 Passagiere werden am Montag in Bremerhaven erwartet


Für einen außerplanmäßigen Anlauf mit rund 5.800 Passagieren und Besatzungsmitgliedern kommt am Montagmorgen das britische Kreuzfahrtschiff „Iona“ von P&O Cruises an das Columbus Cruise Center in Bremerhaven, wie Prokuristin Andrea Kamjunke auf Anfrage bestätigte. Über die genauen Gründe des Anlaufs kann Kamjunke derzeit keine Angaben machen. Ursprünglich war vorgesehen, dass die „Iona“ am Montag nach Hamburg läuft, aber in den dortigen Anlauflisten ist das Schiff gestrichen. Das Schiff wird so gegen 8.00 Uhr in Bremerhaven erwartet und bleibt vermutlich dann auch über Nacht in Bremerhaven.

Für die Passagiere wird nun kurzfristig ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, wobei ein Großteil wohl eine Besichtigung in Bremen aber wohl auch in Hamburg durchführen wird.

Im Oktober 2020 wurde das LNG-Kreuzfahrtschiff an der Columbuskaje in Bremerhaven von der Meyer Werft an die britische Reederei P&O Cruises, ein Unternehmen des amerikanischen Kreuzfahrtkonzerns Carnival Corp., abgeliefert.



Die „Iona“ mit einer Bruttoraumzahl von 184.700 ist nicht nur das 50. Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft, sondern war bei der Ablieferung auch das bislang größte des Papenburger Werftunternehmens. Dabei war die „Iona“ das erste von zwei neuen Schiffen aus der so genannten Helios-Klasse für die Marke P&O Cruises, das baugleiche Schwesterschiff „Arvia“ wurde Ende 2022 an der Bremerhavener Columbuskaje abgeliefert.


Die „Iona“ bietet Platz für 5.200 Passagiere auf den 20 Decks in 1793 Außenkabinen (inkl. Suiten) und 820 Innenkabinen. 15 Restaurants, darunter acht Spezialitätenrestaurants und vier Swimmingpools erwarten die Gäste. Architektonisches Highlight der 344,50 Meter langen „Iona“ ist die rund 970 Quadratmeter große Glaskuppel SkyDome. Die Kuppel wiegt 105 Tonnen und besteht aus 340 dreieckigen Gläsern.

300 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page