top of page
  • AutorenbildChristian Eckardt

Fahrten nach Helgoland mit Katamaran „Nordlicht" fallen bis zum 7. Juli aus


Der Katamaran „Nordlicht“ braucht mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 35 Knoten nur noch zwei Stunden von der Seebäderkaje in Bremerhaven nach Helgoland. Immer montags und dienstags sollte sie ab 19. Juni bis Mitte September im Einsatz sein. Doch nach gerade einmal zwei Fahrten ist vorübergehen schon wieder Schluss. Denn die Cuxhavener Reederei Cassen Eils musste den Katamaran „Nordlicht“ ungeplant in die Werft schicken. Andererseits gibt es wohl auch ein personelles Problem. Betroffen sind auch die Fahrten ab Cuxhaven und Büsum. Die Fahrten sind bis vorläufig 7. Juli aus dem Fahrplan gestrichen.

Gäste müssen umbuchen.


Die Reederei kann als Alternative nur das Seebäderschiff die „Helgoland“ ab Cuxhaven anbieten. Gäste werden gebeten, entsprechend umzubuchen.



Hier der Hinweis von der Homepage der Reederei Cassen Eils:


Aufgrund von unvorhersehbaren innerbetrieblichen Abweichungen entfallen sämtliche Verbindungen mit der „Nordlicht“ von Mittwoch, den 28.06. bis einschließlich Freitag, den 30.06.2023. Aufgrund von nautischen Problemen entfallen sämtliche Verbindungen mit MS „Nordlicht“ von Samstag, den 01.07. bis einschließlich Freitag, den 07.07.2023.

Betroffene Fahrgäste bitten wir auf MS „Helgoland“ umzubuchen. Weitere Informationen unter Tel.: 04721-667600 oder E-Mail: info@cassen-eils.de

224 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page