top of page
  • AutorenbildChristian Eckardt

Feuer in Schiffbauhalle bei Lürssen in Lemwerder


Screenshot Webcam Vegesack



70.000 Euro Schaden nach Feuer in Halle der Lürssen-Werft

Bei einem Feuer bei der Lürssen-Werft in Lemwerder kam es am frühen Mittwochabend zu einer starken Rauchentwicklung, der Schaden wird auf rund 700.00 Euro geschätzt. Eine Person ist bei dem Brand verletzt worden.

In einer Schiffbauhalle der Werft war neben einem Schiff ein Brand ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, wurden in der Halle der Werft Schweißarbeiten an einem Schiffsrohbau durchgeführt, in dessen Verlauf sich Belüftungsrohre aus Kunststoff entzündeten. Der Brand habe sich auf zwei Maschinen ausgebreitet, die sich in örtlicher Nähe befanden. Das habe die starke Rauchentwicklung verursacht. Die Halle sei durch Mitarbeiter der Werft umgehend evakuiert worden. Das Hallengebäude sowie der Schiffsrohbau waren von dem Feuer nicht betroffen, so die Polizei. Der Gesamtschaden wird auf etwa 70.000 Euro geschätzt. Ein 31-jähriger Mitarbeiter der Werft habe bei der Evakuierung Rauchgas eingeatmet und sei leicht verletzt worden. Er sei mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Das Feuer wurde durch örtliche Feuerwehren mit insgesamt 95 Einsatzkräften schnell gelöscht. Die Industriestraße wurde im Bereich des Brandortes für den Zeitraum der Brandbekämpfung gesperrt. Insgesamt waren 97 Feuerwehrleute sowie jeweils zwei Einsatzfahrzeuge von Polizei und Rettungsdienst im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen, möglicherweise könnte eine technische Anlage in Brand geraten sein.


93 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page