top of page
  • AutorenbildChristian Eckardt

Global Ports Holding wird neuer Betreiber für das Kreuzfahrtterminal Bremerhaven ab 2025



PM von Bremenports vom 06.09.2023:

Nach einer europaweiten Ausschreibung für die zum Ende des Jahres 2024 ablaufende Konzession steht nun fest: Das Kreuzfahrtterminal Bremerhaven erhält einen neuen Betreiber. In dem Verfahren hat sich die international agierende Global Ports Holding (GPH) gegen mehrere nationale und internationale Bewerber durchgesetzt und den Zuschlag erhalten. Die Laufzeit der am 1. Januar 2025 beginnenden Konzession beträgt zehn Jahre mit einer Option auf weitere fünf Jahre.

Grundlage für die Entscheidung für die Global Ports Holding, die international bereits in 14 Ländern als Betreiber von insgesamt 27 Kreuzfahrthäfen fungiert, waren neben der Wirtschaftlichkeit des Angebots insbesondere die Qualität und Nachhaltigkeit des von GPH vorgelegten Betreiberkonzepts.

„Mit der Global Port Holding haben wir einen Partner für die Zukunft des Kreuzfahrstandortes Bremerhaven gefunden, der bereits an zahlreichen Standorten seine Professionalität und Leistungsfähigkeit nachgewiesen hat. Derzeit investiert das Land Bremen rund 80 Millionen Euro in den Ausbau des Kreuzfahrtstandortes. Gemeinsam mit unserem neuen Partner wollen wir für weiteren Wachstum des Kreuzfahrtgeschäftes in Bremerhaven sorgen. Der künftige Betreiber hat zudem zugesichert, mit der jetzigen Belegschaft des Terminals über die Fortsetzung der Arbeitsverhältnisse sprechen zu wollen“, erklärt die Senatorin für Wirtschaft, Häfen und Transformation, Kristina Vogt.

Auch der Bremerhavener Oberbürgermeister Melf Grantz sieht in dem jetzt erfolgten Zuschlag ein positives Signal: „Mit GPH erhalten wir einen Partner, der insbesondere auch durch seine internationale Vernetzung die Erfolgsgeschichte an der Columbuskaje fortsetzen wird. Damit knüpfen wir an die Erfolge an, die am Columbus Kreuzfahrtterminal in den vergangenen Jahren mit dem jetzigen Betreiber CCCB erzielt werden konnten. Der Betrieb wird bis zum Eintritt des neuen Betreibers in gewohnter Qualität aufrechterhalten – für dieses und das bisherige Engagement für den Standort Bremerhaven bedanke ich mich ausdrücklich.“

Seitens der Hafenbetriebsgesellschaft bremenports, die die europaweite Ausschreibung im Auftrag der Stadt Bremen als Eigentümerin des Columbus Kreuzfahrtterminals organisiert hatte, zeigt man sich ebenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Bremerhaven ist längst ein international anerkannter Kreuzfahrt-Standort – das wurde im Rahmen des Vergabeverfahrens und den Bewerbungen um die Konzession einmal mehr deutlich. GPH hat dabei absolut überzeugt und wird als zukünftiger Betreiber einen positiven Beitrag zur weiteren Entwicklung an der Columbuskaje leisten“, ist sich bremenports Geschäftsführer Robert Howe sicher.

Nähere Informationen zum Konzept und den Ideen des zukünftigen neuen Betreibers wird es im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz von Senatorin Kristina Vogt, Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz und Vertretern der Global Ports Holding am 26.September in Bremerhaven geben.

107 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page