top of page
  • AutorenbildChristian Eckardt

Kreuzfahrt-Großsegler „Sea Cloud Spirit“ läuft Montag außerplanmäßig Bremerhaven an



Eigentlich sollte der Kreuzfahrtgroßsegler „Sea Cloud Spirit“ laut Fahrplan in den nächsten Tagen auf einer 10-Nächte-Reise von Kiel über Oslo nach Hamburg auch noch List auf Sylt ansteuern. Doch das für Montag (7.8.) angekündigte Sturmtief „Zacharias“ sorgte bei den Verantwortlichen bei Sea Cloud Cruises in Hamburg für eine außerplanmäßige Änderung und statt Sylt nimmt das 138 Meter lang Vollschiff mit einer Segelfläche von 4.200 Quadratmetern nun Kurs auf Bremerhaven.


Wie Andrea Kamjunke, Prokuristin vom Columbus Cruise Center auf Anfrage jetzt bestätigte, wird der Segler am Vormittag in Bremerhaven erwartet und bleibt dort bis Dienstagmittag liegen. Über das Ersatzausflugsprogramm für die Seestadt für die maximal 136 Passagiere an Bord liegen bislang noch keine Angaben vor.


Die erst vor drei Jahren in Dienst gestellte „Sea Cloud Spirit“ mit 28 Segeln an den drei Masten und einem Hybridantrieb aus zwei dieselelektrischen Motoren wurde auf einer spanischen Werft gebaut und ist eines der größten Segelschiffe weltweit. Unter Segeln erreicht die „Sea Cloud Spirit“ eine Geschwindigkeit von bis zu 12 Knoten.


Durch die überschaubare Größe der „Sea Cloud Spirit“ können Passagiere die Nähe zum Wasser in vollen Zügen genießen. Das Leben an Bord gestaltet sich leger und stillvoll. Das Schiff verfügt über ein Restaurant mit einem 180° Panoramablick, ein Bistro, eine Lidobar und eine Lounge. Außerdem bietet das Schiff seinen Passagieren einen Wellness- und Spa-Bereich mit finnischer Sauna und Dampfbad und einen Fitnessbereich mit verschiedenen Kardiogeräten. 25 der 69 Kabinen und Suiten von der Owners Suite bis zur Superior Aussenkabine verfügen über einen eigenen Balkon oder Außenfenster. 85 Crewmitglieder sorgen auf 4 Decks für eine familiäre und persönliche Atmosphäre.


Foto Sea Cloud Cruises

131 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page