top of page
  • AutorenbildChristian Eckardt

Museumsschiff „Elbe 3“ wurde erfolgreich zur Bredo-Werft verholt



Das 115 Jahre alte Feuerschiff „Elbe 3“ aus dem Museumshafen des Deutschen Schifffahrtsmuseums (DSM) in Bremerhaven konnte jetzt für eine umfangreiche Sanierung vom Museumshafen zur Bredo-Werft im Fischereihafen überführt werden. Mit dem Transport wurde der Dienstleister BVT Chartering beauftragt, und nach einer sturmbedingten Verzögerung konnte am frühen Freitagmorgen das historische Schiff mit Hilfe eines Schubschleppers und eines Schleppers von Bremenports überführt werden. Auf dem Weg dorthin mussten mehrere enge Brückenpassagen und auch zwei Schleusen passiert werden. Gegen 9.00 Uhr lag die 44 Meter lange „Elbe 3“ dann im Schwimmdock 1 von Bredo Dry Docks. Möglich wurde der Werftaufenthalt nun durch eine Zuwendung des Bundes in Höhe von 1,1 Millionen Euro. Weitere Mittel stellen das Land Bremen (450.000 €) und die Stadt Bremerhaven (115.000 €) zur Verfügung.


Nach der geplanten 90-tägigen Sanierung, bei dem der Stahlrumpf ausgebessert und auch ein neuer Anstrich aufgetragen werden soll, wird das älteste Schiff im Museumshafen, das dort bereits seit 1967 liegt, zu einem schwimmenden Ausstellungs- und Veranstaltungsraum werden.



Die „Königliche Wasserbau-Inspektion“ ließ das Stationsschiff „Eider“ 1908 auf der Eiderwerft in Tönning ursprünglich für die Eidermündung fertigen. Im Ersten Weltkrieg diente es als Feuerschiff an den Minenfeldern der Nordsee, gehörte dann als „Bürgermeister Abendroth“ dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven und lag im Zweiten Weltkrieg in der Ostsee. Danach kam es als Leuchtfeuer und Lotsenstation auf die Position „Elbe 3“ mit einer 16-köpfigen Besatzung in der Deutschen Bucht. Das Schiff konnte im Notfall mit einer Sturmbesegelung manövriert werden. Anfangs bestand das Leuchtfeuer aus Petroleumlampen, später wurden ein Diesel-Generator und Akkus für eine elektrische Befeuerung eingebaut. Die anfangs von Hand betriebenen Nebelhörner konnten ein durch Großnebelhorn ersetzt werden.

59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page