• Christian Eckardt

Personenfähre „Wangerooge" kommt auf Buhne fest



Auf der Fahrt von Harlesiel nach Wangerooge kam am heutigen Donnerstag, 31.3.2022 das Fahrgastschiff "Wangerooge" gegen 14:45 Uhr vor der Hafeneinfahrt an einer Buhne fest. An der Stelle, an der die Mole endet und das Molenfeuer steht, lief die „Wangerooge“ auf Grund gelaufen. Alle 95 Passagiere konnten mit Hilfe der Besatzung an Land gebracht werden. Es gebe keine Verletzten unter den Passagieren an Bord, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn, die die Fähre betreibt.Die Ursache ist bislang noch unbekannt. Die Wasserschutzpolizei in Wilhelmshaven hat die Ermittlungen aufgenommen.


Nach einigen Medienberichten sollen aber angeblich einige Passagiere die Nacht womöglich an Bord verbringen. Wann das Schiff wieder frei kommt und weiterfahren kann, ist unklar. Das Portal »lokal26« berichtet, erste Fahrgäste seien von Bord gegangen. Sie konnten aber ihre Koffer vorerst nicht mit auf die Insel nehmen. Auch wird dort ein Bahnsprecher zitiert, der erklärt, dass die Ursache zum einen die seit Wochen versandete Hafeneinfahrt, zum anderen der starke Ostwind gewesen sei.


"Wangerooge" einlaufend Carolinensiel im Januar 2006, Foto: Cai Rönnau


Wegen der Versandung der Hafeneinfahrt fallen an diesem Freitag zwei Fahrgastschiffe am Nachmittag von Harlesiel nach Wangerooge aus, wie die Deutsche Bahn weiter mitteilt. Zudem liege die Wasserstandsvorhersage für diese Verbindungen unter den mittleren Werten. Der Fährverkehr zwischen Wangerooge und dem Festlandshafen Harlesiel ist tideabhängig. Das heißt, die Schiffe verkehren jeden Tag zu anderer Zeit.

54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen