• Christian Eckardt

Schwimmdock 10 von Blohm + Voss erfolgreich von Hamburg an die Unterweser geschleppt



Erfolgreich verlief die dreitägige Überführung des rund 288 Meter langen und überdachten Schwimmdocks 10 von der Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss zur Lürssen Werft in Berne an der Unterweser. Vier Schlepper der Fairplay-Gruppe, die „Bugsier 9“, „Bugsier 10“, „Bugsier 5“ und „Fairplay 31“ wurden benötigt, um den Stahlkoloss mit einer wertvollen Ladung, dem Rohbau der Megayacht „Sassi II“, an die Unterweser zu überführen.



Vor Bremerhaven wurde vor der Einbiegung nach Nordenham zeitweise noch ein weiterer Schlepper benötigt, der mit half, das Dock nach Westen zu drücken. Am Samstag Abend gegen 18.30 Uhr erreichte das Schwimmdock 10 mit dem Abendhochwasser dann sein vorübergehendes Ziel der der Lürssen Werft in Berne. Das war der frühere Betrieb der Roland-Werft. Entlang der für den übrigen Schiffsverkehr gesperrten Unterweser warteten an diesem 1. Maifeiertag auch überall Schaulustige den nicht alltäglichen Schleppzug unbedingt mit Fotoapparat oder Handy abzulichten.



Das 287 Meter lange und 53,5 Meter breite Schwimmdock 10 der zur Lürssen-Gruppe gehörenden Werft Blom + Voss liegt normalerweise direkt gegenüber der Landungsbrücken in Hamburg, neben dem Trockendock „Elbe 17“ und wurde seit dem vergangen Jahr umfangreich überdacht. Der Entwurf der von 66 filigranen Stahlstützen und Querträgern getragenen rd. 50 Meter hohen Dachkonstruktion des 1966 erbauten Docks, das mit einer millimeterdünnen transparenten und dauerhaften Folie überzogen ist, stammt von dem als Sieger aus einem Architektenwettbewerb hervorgegangenen Stuttgarter Architekten Werner Sobek. Der Umbau kostet nach Unternehmensangaben insgesamt mehr als 13 Millionen Euro.

Gegen 17.00 Uhr hatte der Schleppverband am Donnerstag Hamburg verlassen und sollte eigentlich schon am Freitagmorgen gegen 07.30 Uhr die Wesermündung erreichen. Doch die Nacht über lag der Schleppverband vor Brunsbüttel fest. Somit verschob sich der ursprüngliche Zeitplan und den Freitag über musste der Schleppverband draußen vor Wangerooge auf die Einfahrt in die Unterweser warten, die nur bei Tageslicht stattfinden durfte.






Im Dock selbst befindet sich die 146 Meter lange Megayacht „Sassi II“, die nach verschiedenen Presseberichten dem Scheich Mansour Bin Zayed Al Nahyan, Mitglied der Herrscherfamilie von Abu Dhabi gehören soll. Doch sehen konnte man das Schiff nicht, da das Dock zu beiden Seiten verschlossen war.




Brand bei der Lürssen-Werft September 2018



Diese rund 300 Millionen Euro teure Yacht war im Spätsommer 2018 bei der Lürssen-Werft in Bremen-Aumund durch einen Brand massiv zerstört worden. Später wurde die Yacht dann zum Wiederaufbau nach Hamburg zu Blohm + Voss gebracht. Angeblich bestand der Auftraggeber darauf, dass seine Yacht nun an der Weser zu Ende gebaut und ausgerüstet werden soll. Nach der Übergabe der Yacht im nächsten Jahr soll dann dass überdachte Schwimmdock 10 wieder an den altbekannten Standort bei Blohm + Voss zurückgeschleppt werden.

259 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen